PWHero - Dein Passwort Generator

✓ 100% kostenlos - Ohne Kosten sofort ein enorm sicheres Passwort festlegen
Sicheres Passwort - Das Passwort schützt jeden Onlinezugang und das E-Mail Programm vor fremden Zugriffen generieren
✓ Der Passwort Generator erstellt bei jedem Aufruf neue sichere Passwörter


schwach
besser
stark
sehr stark


 



Das sollte bei einem sicheren Passwort beachtet werden

  • Wann ist ein Passwort sicher? Open or Close

    Klar ist, dass ein Passwort von niemanden erraten werden darf. Das macht es natürlich schwer, das Passwort selbst zu merken. Aber auch hierbei gibt es einen Trick:

    Das selbst ausgesuchte Wort, das man sich merken kann, sollte mit Zahlen und/oder Sonderzeichen versehen werden. Diese Zeichen können entweder am Anfang, in der Mitte oder am Ende stehen. Alternativ hierzu – oder noch besser zusätzlich – sollten die Buchstaben wahllos groß und klein geschrieben werden.

    Solche Passwörter, die aus Zahlen, Buchstaben und Zeichen bestehen, sind sehr sicher und können von niemanden erraten werden. Selbst wenn jemand ahnt, welches Wort verwendet wird, so erschweren die zusätzlichen Zeichen das richtige Erraten vom gesamten Passwort. Zudem sollte das Passwort immer mindestens acht Stellen besitzen – mehr wäre noch besser.

    Ein sicheres Passwort wird dann erreicht, wenn aus einem Satz immer der erste Buchstabe jedes Wortes genommen und dann zusammengesetzt wird. Beispiel: Reden ist Silber und Schweigen ist Gold. Jeweils der erste Buchstabe ergibt das Passwort: risusig. Jetzt nur noch Groß- und Kleinbuchstaben verwenden und ein paar Zahlen/Sonderzeichen einfügen.

  • Wann ist ein Passwort nicht sicher? Open or Close

    Es sollte niemals ein Passwort verwendet werden, das ein Name eines Familienmitgliedes, eines Haustieres oder der Anschrift darstellt. Dies könnte sehr leicht erraten werden. Gleiches gilt für ein Geburtsdatum oder andere wichtige Daten. Auch das Zusammenfügen von Namen und Daten bietet keine Sicherheit.

    Alles, was mit einem selbst in Zusammenhang steht, kann  – zumindest von eingeweihten Personen – erraten werden und sollte vermieden werden. Auch das Lieblingsurlaubsland oder das Lieblingstier sollte niemals verwendet werden.

    Ähnlich verhält es sich mit „echten“ Wörtern. Diese werden von Hackern zuerst geprüft. Daher kein Wort aus dem Duden oder dem Lexikon wählen – oder wie oben geschrieben, wahllos mit Zahlen und Zeichen kombinieren.

  • Der Sinn eines sicheren Passwortes Open or Close

    Eigentlich ist klar, warum es ein Passwort gibt: Es müssen die Daten geschützt werden, egal ob private oder geschäftliche Daten. Dies gilt jedoch nicht nur für das Onlinebanking oder dem E-Mail Programm. Auch diverse soziale Netzwerke sollten vor einem fremden Zugriff geschützt werden. Niemand möchte, dass unberechtigte die privaten Post´s lesen kann oder gar selbst welche erstellt.

     Daher sollte jeder einen großen Wert auf ein sehr sicheres Passwort legen. Zudem gilt, dass auch dieses immer wieder mal geändert werden soll. Dies erhöht die Sicherheit zusätzlich.

     Auf gar keinen Fall dürfen Wörter und Begriffe verwendet werden, die von anderen leicht zu erraten sind. Daher sind auch Kosenamen, Spitznamen und so weiter zu vermeiden.

  • Was macht der Passwort Generator? Open or Close

    Der Passwort Generator verwendet wahllos Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen. Natürlich achtet der Passwort Generator darauf, dass es dieses Passwort nicht bereits gibt. Zudem generiert er bei jedem Aufruf neue Passwörter. Ferner besteht die Möglichkeit, den Passwort Generator anzuweisen, in welcher Sicherheitsstufe das Passwort erstellt werden soll, indem zum Beispiel die Anzahl der Zeichen erhöht wird. Zugleich bietet der Passwort Generator immer mehrere Passwörter in vier verschiedenen Sicherheitsstufen an. Gefällt das Passwort nicht? Kein Problem, einfach nochmal ein neues generieren lassen.

    Wichtig zu wissen ist, dass der Passwort Generator niemals ein existierendes Wort verwendet und dieses mit Zahlen und Sonderzeichen versieht. Es werden immer einzelne Buchstaben wahllos miteinander gemischt.

  • Das neue Passwort merken Open or Close

    Natürlich wäre es einfacher, sich ein normales Wort als Passwort zu merken. Aber wie gesagt, sind solche Passwörter nicht sicher. Die Frage ist nur, wie man sich ein neues Passwort merken soll, das eigentlich keinen Sinn macht? Aufschreiben sollte man dies auch nicht, denn dann könnte es gefunden werden. Zumindest darf es niemals in der Nähe vom PC oder Smartphone liegen. Sollte es unbedingt nötig werden, das Passwort aufzuschreiben, dann darf es nicht als solches erkennbar sein.

    Oder aber man entscheidet sich gleich für diesen Trick mit den Anfangsbuchstaben eines kompletten Satzes.

    Jeder kennt Sprichwörter wie „Von draus vom Walde komm ich her-Ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr!“.

    Daraus erhalten wir das Wort "VdvWkih-ImEs,ews!".

    Wenn sie noch noch eine oder zwei Zahlen hinzufügen, ist Ihr sicheres Passwort fertig.

  • Zusammenfassung der Sicherheitsfakten Open or Close

    Mit diesen Tipps erreichen Sie große Sicherheit für Ihre Daten:

    • Niemals ein richtiges Wort wählen
    • Immer Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen miteinander kombinieren
    • Niemals das Passwort notieren
    • In regelmäßigen Abständen das Passwort ändern
    • Keine Zusammenhänge zu wichtigen Personen, Situationen, Orten oder sonstiges herstellen
    • Das Passwort darf niemals von jemanden erraten werden
  • Weitere Tipps zum Passwort Generator Open or Close

    Viele machen den Fehler, dass sie sich ein Passwort ausdenken und dieses für alles verwenden. Darin besteht natürlich die große Gefahr, dass eine Person sofort Zugriff auf alle Daten hat, wenn das Passwort erraten wird. Dieses Risiko sollte niemals eingegangen werden. Wichtig ist, dass für jedes Gerät und jedes Programm ein anderes Passwort verwendet wird.

    Wer für ein Programm nur einmal ein Passwort benötigt, kann sich dieses über den Passwort Generator erstellen lassen. Die dort erstellten und schwierigen Passwörter kann sich eh niemand merken – daher sind sie ebenfalls perfekt für einzelne Situationen.

    Es sollte auch niemals die Zahlenkombination von der EC-Karte oder vom Smartphone verwendet werden. Hier besteht das Risiko, dass diese Zahlenkombination dann bei gestohlenen Karten getestet wird.

    Experten fanden heraus, dass das Knacken eines achtstelligen Passwortes, das aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht, ungefähr 29 Jahre zum Knacken benötigt. Sollte das Passwort nur fünf Stellen haben und noch dazu leicht erratbare Namen enthalten, dann könnte es nur 26 Minuten dauern. Der Passwort Generator erstellt immer nur Passwörter mit 8 Stellen und benutzt alle Zeichen!

    Lustige oder kreative Passwörter wie das Aneinanderreihen der Buchstabentastatur bringt rein gar nichts. Auch dies wird sehr schnell erkannt. Gleiches gilt für eine Zahlenreihe oder ein Wort, das rückwärts geschrieben wird.

    Lassen Sie niemals das Passwort auf Ihrem PC speichern, auch wenn Sie dann schneller auf das Programm zugreifen können. Hacker wissen, wie Sie diese Passwörter dann auslesen können. Das könnten im Übrigen auch IT-Spezialisten.

    Generell gilt, dass ein längeres Passwort sicherer als ein kurzes ist. Aber nur dann, wenn es aufgrund der oben genannten Tipps und Tricks erstellt wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, so könnte in der Tat ein kurzes sicherer sein als ein langes.

    Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie den PC immer von einer entsprechenden Software schützen lassen. Vergessen Sie niemals, dass Hacker auf Ihren PC zugreifen können und im richtigen Moment das Passwort mitlesen, wenn Sie es eingeben. Daraus resultiert, dass Sie Ihre Daten durch Ihr Passwort nur dann geschützt werden, wenn Sie gleichzeitig für einen ausreichenden Schutz Ihres PCs sorgen. Und niemals das Passwort auf dem Computer gespeichert haben.